Christoph van der Meer

Kommentare

Funktionen

Schriftführer

Beiträge von und über Christoph van der Meer

Pferdemist auf Gehwegen – Mehrheitsfraktionen nehmen Bürgerinnen und Bürger nicht ernst

Die Spielregeln der Stadt sind in der Stadtordnung eindeutig geregelt: Wer ein Tier hält oder führt, hat die durch dieses Tier verursachten Kotverunreinigungen unverzüglich zu beseitigen. Das gilt nicht nur für Hundebesitzer!Seit längerem beklagen die Bürgerinnen und Bürger Pferdemist auf gepflasterten Gehwegen … Mehr >

Beseitigung von Graffiti-Schmierereien – Verwaltung will sich mit Bürgerwillen nicht auseinandersetzen

Seit Jahren steigt die Zahl der politisch extremistischen und menschenverachtenden Graffiti im Stadtbezirk – insbesondere in Mühlenberg – besorgniserregend an. Engagierte Bürgervertreter in der Sanierungskommission haben dazu einen Fond angeregt, der Grundeigentümer bei der Beseitigung der Schmierereien unterstützen soll. Nach gut einem dreiviertel Jahr … Mehr >

Damit wir im Stadtbezirk durch die umfangreichen Gleisbaumaßnahmen nicht nur Nachteile in Kauf nehmen müssen, setzt sich die CDU-Regionsfraktion dafür ein, die Stadtbahnlinie 17 vorübergehend bis zum Stadtfriedhof Ricklingen fahren zu lassen. Diese Maßnahme soll möglichst so lange vollzogen werden, … Mehr >

Die Gehrdenerin, Christine Karasch, arbeitet seit 2018 als Dezernentin für Umwelt, Planung, Bauen und Klimaschutz in der Regionsverwaltung.

Wir wollen mit Christine Karasch nach der Kommunalwahl im September die neue Regionspräsidentin stellen! Das Regionshaus muss von jemandem geführt werden, der Kommunalverwaltung kann, der unsere Regionskommunen versteht und Führungserfahrung mitbringt. Christine Karasch hat Gestaltungswillen und außerdem bereits bewiesen, dass sie erfolgreich unterschiedliche Interessen zusammenführen kann. Sie kennt die Region und ist mit allen Herausforderungen bestens vertraut. Mehr >

Unser Spitzentrio für den Stadtbezirk Ricklingen wird Schwung in die Politik vor Ort bringen. Es ist im wahrsten Sinne Zeit, dass sich etwas dreht. Deshalb gehen wir am 12. September mit einem starken Team von motivierten Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um die kommunalen Mandate. Mehr >