Nils-Christopher Wolff

Student (Politikwissenschaft)

Nils-Christopher Wolff wurde 1991 in Hannover geboren. Seit seinem Abitur an der Humboldtschule Hannover studiert er Politikwissenschaft an der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover.

Neben seinem Studium engagiert er sich an der Universität in der Hochschulpolitik. Von November 2014 bis Mai 2016 war er Vorsitzender des Ring Christlich-Demokratischer Studenten Hannover e. V. (RCDS). In der vergangenen Hochschulwahlperiode vertrat er den RCDS im Fakultätsfachschaftsrat der Philosophischen Fakultät der Universität.

In der CDU ist er kooptiert im Kreisvorstand der CDU Hannover-Stadt. Dort ist er zudem als Schriftführer des Arbeitskreises Schulpolitik aktiv.

Seit März 2016 ist Nils-Christopher Wolff erster Vorsitzender des Verband Wettberger Vereine/ Wettberger Kulturring (VWV) e. V.. Ziel seines dortigen Engagements ist es die Vereine zu fördern, die Zusammenarbeit der Vereine untereinander zu verbessern und dem ehrenamtlichen Engagement in den Vereinen mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung entgegen zu bringen.

Nils-Christopher Wolff kandidiert für den Stadtbezirksrat Ricklingen (Listenplatz 6) sowie für den Rat der Stadt Hannover (Listenplatz 8) und die Regionsversammlung (Listenplatz 8).

Neben dem Engagement für das Vereinsleben liegen seine politischen Schwerpunkte in der Jugend- und Bildungspolitik.

Familie und Jugend
„Die junge Generation braucht in der Politik eine Stimme. Gerade in der Kommunalpolitik fällt auf, dass die Generation der unter 30 – oder gar unter 40 jährigen stark unterrepräsentiert ist. Im Ricklinger Bezirksrat gibt es derzeit keinen Mandatsträger der jünger ist als 40 Jahre. Das ist ein absolut unhaltbarer Zustand. Wenn sich da nichts ändert brauchen wir uns über Politikverdrossenheit und eine geringe Wahlbeteiligung bei Erstwählern nicht zu wundern.“

„Die Stadt Hannover wächst. Aber vor allem wird sie merklich jünger. Um gute Voraussetzungen für junge Familien in unserer Stadt zu schaffen brauchen wir dringend mehr bedarfsgerechten und bezahlbaren Wohnraum.“

„Zahlreiche Spielplätze sind in katastrophalem Zustand. Und daran hat sich seit meinen Kindertagen nichts geändert. In einer Stadt, die fit für die Zukunft sein möchte, muss solch grundlegende Familien-Infrastruktur modern sein und vor allem müssen regelmäßige Instandhaltungsmaßnahmen erfolgen. Sonst laufen uns irgendwann die Familien davon.“

Schulen
„Hannovers Schulen sind in einem miserablen Zustand. Neben dringend notwendigen Schulgebäudesanierungen fehlt es an allen Ecken und Enden. Ein zeitgemäßer Unterricht ist mit den aktuell vorhandenen Ressourcen kaum möglich. Was nützen Laptop- und Tablet-Klassen, wenn die Schulen nicht mal über ein funktionierendes WLAN-Netz verfügen.“

„An der Humboldtschule habe ich selber mein Abitur gemacht. Kurz nach meinem Abschluss ist dort die Aula aufgrund von Einsturzgefahr gesperrt worden. Seither sind ein paar Jahre vergangen und geändert hat sich an diesem Zustand absolut nichts. Die Stadt hat zwar auf Druck der CDU einen Sanierungsplan für die Schule zugesagt, aber in den Haushaltsplanungen taucht ein entsprechendes Budget bislang trotzdem nicht auf. So ist es eine Frage der Zeit, bis auch die Sporthallen in Linden nicht mehr betreten werden können. Das wäre für das Sportgymnasium der Landeshauptstadt ein mehr als bitteres Signal.“

Vereinskultur und Ehrenamt
„Die Vereine sind eine wichtige Säule in der Gesellschaft. Ihre Belange müssen in der Politik mehr Gehör finden. Sie sind auch ein wichtiger Faktor für gelungene Integration. Diese funktioniert nirgends leichter, als durch gemeinsame kulturelle oder sportliche Aktivitäten.“

„Ohne Ehrenamtliches Engagement wäre unsere Gesellschaft nicht überlebensfähig. Viele Menschen opfern einen Großteil Ihrer Freizeit um sich zu engagieren. Das Verdient unser aller Anerkennung und muss von uns allen mehr honoriert werden.“

Kommentare

Funktionen

Beisitzer im Kreisvorstand (kooptiert)
Stv. Vorsitzender

Telefon

0511 436400

Mobil

0163 9272480

Ehrenämter

1. Vorsitzender des Verband Wettberger Vereine/Wettberger Kulturring (VWV) e. V.

Adresse

Neue Straße 28
30457 Hannover

Beiträge von und über Nils-Christopher Wolff

In der Dezember-Bezirksratssitzung haben wir es wieder erlebt: Die Verwaltung stellt ihre Ideen für das dritte GIB Paket (Grunderneuerung im Bestand) vor. Nach der rund fünfstündigen Sitzung muss man konstatieren: Es ist wohl eher ein Paket NIMM! Die Fachverwaltung nennt … Mehr >

Regelmäßige Pflege der Straßengräben eingestellt – Verwaltung lässt Hamelner Chaussee (B217) und Bückeburger Allee (B65) verwildern

Angesichts der optisch unschönen und verkehrssicherheitstechnisch bedenklichen Zuwucherungen an den Bundesstraßen fragten wir, in welchen zeitlichen Abständen die Pflege erfolge. Die Verwaltung antwortete, dass der letzte Jahresvertrag mit einer Fachfirma am 31.03.2016 endete. Seitdem gebe es keine turnusmäßige Fahrbahnreinigung mehr. … Mehr >

Mittlerweile ist es schon zur guten Tradition geworden. Auch in diesem Jahr waren die Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr wieder fleißig und haben sich an der Aktion „Putzmunter “ von aha beteiligt. Wir haben sie gestern gerne dabei unterstützt.  Voll … Mehr >

Am 21. November haben die Mitglieder unseres Ortsverbandes in einer Mitgliederversammlung im Sportpark Wettbergen einen neuen Vorstand gewählt. So viele Mitglieder wie nie zuvor beteiligten sich an der Vorstandswahl. Darunter auch zahlreiche Neumitglieder, die wir in den letzten Wochen und … Mehr >

Am 6. August hatte unser Ortsverband zu einem Sommernachmittag mit Ursula von der Leyen eingeladen. Viele Bürgerinnen und Bürger sind dieser Einladung gefolgt und haben die Gelegenheit genutzt, um mit ihrer Bundestagsabgeordneten und vielen unserer Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl … Mehr >

Seite 1 von 512345