Oberricklingen

Der Stadtteil Oberricklingen, der um 1900 vorwiegend als Arbeiterwohnquartier für die Industriebetriebe in Linden entstand, hat heute rund 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Der Stadtteil ist überwiegend von Siedlungen mit Einfamilien- und Reihenhäusern geprägt.

Der Stadtteil ist heute fast vollständig umrahmt von Schnellwegen. Die Bundesstraßen B3, B6, B65 und B217 stellen hervorragende Verbindungen an das übergeordnete Straßennetz in alle Himmelsrichtungen sowie an das Stadtzentrum dar.

Das Stadtteilzentrum Oberricklingens ist der Butjerbrunnenplatz an der Wallensteinstraße. Auf beiden Straßenseiten befinden sich hier zahlreiche Geschäfte des täglichen Bedarfs. Der Butjerbrunnenplatz dient als Treffpunkt und Veranstaltungsort. An Donnerstagen findet hier der regelmäßige Wochenmarkt statt. Weitere zentrale Einkaufsbereiche stellen die Göttinger Chaussee und der WP-Eberhard-Eggers-Platz am Sauerwinkel dar.

Auch das Bildungsangebot ist vielfältig. In Oberricklingen gibt es drei Schulstandorte: die Johannes-Kepler-Realschule am Martensplatz, die Wilhelm-Busch-Grundschule in der Munzeler Straße und die Martin-Luther-King-Förderschule an der Pyrmonter Straße. Ebenso gibt es drei Kindertagesstätten verschiedener Träger im Stadtteil: Am Wacholder, in der Levester Straße und in der Gronostraße. Soziale, kommunikative und Bildungsangebote werden auch von den beiden Kirchengemeinden angeboten, der katholischen St.-Augustinus-Gemeinde an der Göttinger Chaussee und der evangelischen St.-Thomas-Gemeinde am Butjerbrunnenplatz.

Zu den aktuellen Themen gehören die besonders der Straßenausbau in Zusammenhang mit der Straßenausbaubeitragssatzung, die Verlängerung der Stadtbahnlinie 7 und der zunehmenden Vermüllung des öffentlichen Raums.

Unsere Stadtteilbeauftragten für Oberricklingen sind Markus Engelke und Dr. Jens Wilhelms.


Wassereinbruch in der Ronnenberger Straße

Im Bereich der Ronnenberger Straße ist es bei vielen Anwohnern zu massiven Wassereinbrüchen in die Keller gekommen und hält weiterhin an. Der Zusammenhang mit dortigen Baumassnahmen („Grunderneuerung im Bestand II“) liegt nahe. Leider versuchte die angesprochene Verwaltung, Stadtentwässerung, das Problem … Mehr >

CDU-Fraktion Ricklingen zeigt sich erfreut über den Sinneswandel „Wir sind überrascht, aber auch erfreut und dankbar, dass SPD, Grüne und FDP im Bezirksrat Ricklingen endlich ein Einsehen hatten und in der gestrigen Sitzung des Stadtbezirksrates angekündigt haben, die Grunderneuerung im … Mehr >

Gegen Lärmgutachten und Altersgrenze auf Spielplätzen – Rot-Grün nimmt Bürgerinnen und Bürger nicht ernst

Lärmgutachten für den Bolzplatz Nenndorfer Platz West Die an den Bolzplatz angrenzende Wohnbebauung ist relativ dicht. In der Vergangenheit kam es deshalb immer wieder zu Beschwerden der Anwohner über die hohe Lärmbelästigung. Das Lärmgutachten soll nun Klarheit darüber bringen, wie … Mehr >

Tausende Euro Straßenausbaubeiträge wie aus dem nichts, für jedes Grundstück, schon wieder Nach der umstrittenen Grunderneuerung von sieben Straßen westlich der Springer Straße in Oberricklingen nimmt die Verwaltung nun weitere sieben Straßen und Teilstrecken aufs Korn. Auf die Anwohnerinnen und … Mehr >

Wie die Sozialdemokraten mit einem Schildbürgerstreich den Bogen überspannen – Kommentar zur Grunderneuerung von Straßen in Oberricklingen

Tausende Euro Straßenausbaubeiträge wie aus dem nichts, für jedes Grundstück, schon wieder Nach der umstrittenen Grunderneuerung von sieben Straßen westlich der Springer Straße in Oberricklingen nimmt die Verwaltung nun weitere sieben Straßen und Teilstrecken aufs Korn. Auf die Anwohnerinnen und … Mehr >

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »